Veranstaltungen

Die Welt im Rücken – Theaterstück und Nachbesprechung

«Der Kranke ist der Freak und als solcher zu meiden, denn er ist ein Symbol des Nichtsinns, und solche Symbole sind gefährlich, nicht zuletzt für das fragile Sinnkonstrukt namens Alltag. Der Kranke ist, genau wie der Terrorist, aus der Ordnung der Gesellschaft gefallen, gefallen in einen feindlichen Abgrund des Unverständnisses.» Autor Thomas Melle schildert in seinem Text die Ursachen, Wirkungen und Verheerungen seiner manischen Depression, auch Bipolarität genannt. Ein faszinierender Parforceritt durch die Wahrnehmung einer Welt, die sich dieser Wahrnehmung verweigert.

Wenn sich der Stress nicht mehr abbauen lässt – Anzeichen, Auswirkungen, Vorbeugung

Die Weltgesundheitsorganisation rechnet damit, dass im Jahr 2030 affektive Störungen, zu denen auch Erschöpfungsdepressionen und
Stressfolgeerkrankungen zählen, die häufigsten Krankheitsbilder darstellen werden. Die Bandbreite für Stressfolgeerscheinungen reichen von
vorübergehenden vegetativen Syndromen wie Magenbeschwerden oder Schwindel bis hin zu komplexen Erschöpfungsbildern wie bei der Depression.
Dr. Holzapfel erläutert, wann Stress krank macht und wie bei den ersten Warnhinweisen rechtzeitig vorgebeugt werden kann.

Gesundheitstag 2022 in Triesenberg

GESUNDHEIT - SPORT - WOHLBEFINDEN. Unter diesem Motto bietet der Tag Fachvorträge - unter anderem von Marc Risch - zu verschiedenen Themen und gesundheitsfördernde Angebote von Dienstleistenden aus Triesenberg und der Umgebung, die zum Wohlbefinden und einer guten Lebensqualität von uns allen beitragen können.

Psychische Gesundheit & Sport – Vortrag und Podiumsdiskussion in Vaduz

Kunstturnerin Ariella Kaeslin und Skifahrer Marco Büchel beleuchten die Frage, ob und wie Sport zum Gesund-Werden und Gesund-Bleiben beitragen kann. Was hat Sport mit der Gesundheit der Seele zu tun? Kann Sport auch bei einer ernsthaften Krise oder Erkrankung unterstützen? Wann kann Sport die psychische Gesundheit fördern und wann hat er einen negativen Einfluss auf das Wohlbefinden?

Alles schläft, einsam wacht – Vortrag von Dr. Telser im SAL Schaan

Wenn es gut läuft, verbringen wir durchschnittlich ein Drittel unseres Lebens schlafend. Gut so, denn der Schlaf dient der Regeneration von Körper und Geist. Doch Schlafstörungen machen für einen Grossteil der Bevölkerung, zumindest zeitweise, die Nacht zur Qual. Der Referent zeigt auf, welche Folgen zu wenig Schlaf für uns haben, wann eine Schlafstörung behandlungsbedürftig ist und welche Ursachen dahinterstecken.

„Tiefsinn-Frohsinn-Leichtsinn“ an der Silamed 2022

Vom Montag, 25. April bis zum Freitag, 29. April 2022 findet die "Silamed - Schweizerische Informationswoche für Labor und Medizin" in Horgen statt. Am Dienstag, 26. April 2022 beschäftigen sich die Vortragenden mit Psychiatrie und Labor. Zum Thema präsentiert Dr. med. Marc Risch den Vortrag "Tiefsinn-Frohsinn-Leichtsinn".

„Long Covid – Mutationen des Bewusstseins?“ Vortrag beim Philosophicum im Ackermannshof

In seinem Vortrag wird sich Michael Holzapfel der Frage widmen, ob es auch eine seelische und geistige Auseinandersetzung mit dem pathogenen Erreger gibt? Im Fokus stehen hier Fragen, inwieweit unser Bewusstsein lernfähig und bereit ist, die neuen «Qualitäten», wie z.B. Entschleunigung, Nicht-Planbarkeit, Langzeit-Einschränkungen etc. aufzunehmen und im hegelschen Sinne aufzuheben.

NEUER TERMIN – Depressionen erkennen, Genesung ermöglichen, Teil 1 der Vortragsreihe „Nachgefragt“

Neuer Termin Teil 1 der Vortragsreihe "Nachgefragt" zu Themen rund um das Krankheitsbild Depression
An vier Abenden klären Fachpersonen des Clinicum Alpinums in Kooperation mit der Erwachsenenbildung Stein Egerta Interessierte, Betroffene und Angehörige über wichtige Themen rund um das Krankheitsbild der Depression auf. Im Anschluss an das Referat ist Platz und Raum für Fragen an die jeweiligen Referenten.

1. Qualitätszirkel Gaflei

Weltweit sind aktuell mehr als 300 Millionen Menschen von einer Depression betroffen. Tendenz stark steigend. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie in Ihrer täglichen Patientenarbeit immer mehr mit diesem Krankheitsbild konfrontiert sind, ist hoch.

2. Hochalpines Symposium Gaflei

Die Welt verändert sich im Rhythmus der Jahreszeiten, täglich, stündlich. Wir verändern uns mit ihr und auch wir nehmen Einfluss auf Veränderungsprozesse. Das Symposium will zum Perspektivenwechsel motivieren und hat dazu Experten aus verschiedenen Lebensbereichen eingeladen.

Gesundheitsfaktoren im alpinen Raum

Dr. med. Marc Risch, Facharzt FMH für Psychiatrie und Psychotherapie, sprach im Rahmen des Gesundheitstages der Gemeinde Triesenberg zum Thema: «Gesundheitsfaktoren im alpinen Raum».