Behandlung

Den Tiefsinn wieder entdecken

Dr. med. Marc Risch über seine Erfahrungen von medikamentösen Therapien sowie sprachlich und nicht sprachlichen Behandlungsmöglichkeiten.

«Wir verlernen, Unlust auszuhalten»

Arbeit führt zu Stress, führt zu Depression. Solchen von Studien untermauerten Schnellschlüssen begegnet man häufig. Marc Risch, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, zeichnet ein differenzierteres Bild. Krankheiten sind kaum einmal monokausal.

«Ein Gefühl der Empfindungslosigkeit»

Weltweit sind mehr als 300 Millionen Menschen von einer Depression betroffen – Tendenz stark steigend. Ein aufmerksames Umfeld ist wichtig, damit sich Betroffene nicht völlig zurückziehen und unbemerkt leiden, wie Marc Risch im Interview erklärt.

Tiefsinn für die Genesung nutzen

Einsamkeit, soziale Exklusion und das Alter fördern depressive Erkrankungen. Ein Interview mit Psychiater Marc Risch zum Europäischen Tag der Depression am 1. Oktober.