Ratgeber

Oh du traurige – Depression und Weihnachtszeit

Im Radio läuft Tag und Nacht «Last Christmas», überall brennen Kerzen, Geschenke werden besorgt und alles für das grosse Festessen vorbereitet – es ist Weihnachtszeit. Weihnachten hat viele Gesichter – insbesondere für Menschen, die unter einer Depression leiden.

Gibt es die Winterdepression wirklich?

Stimmungsschwankungen, Müdigkeit und weniger Energie. Wenn die Tage kürzer werden und die Sonne sich nicht oft blicken lässt, kippt die Stimmung bei Einigen.

Kind und Karriere: ein Spagat mit Stress

Ist eine Erschöpfungsdepression auch eine «Mütter-Krankheit»? Ja, denn Kind und Karriere verlangen einen Spagat,
der Stress hervorrufen kann.

Eine Depression ist eine Lebensschance

Depression geht alle an. Ein Interview mit Michaela Risch, VR-Präsidentin des Clinicum Alpinum, eine Klinik zur Behandlung von Stressfolgeerkrankungen.

Depressiv im Sommer

Wenn der Sommer unerträglich wird – depressiv in der schönsten Jahreszeit

Schlaf als zentrale Behandlungssäule

Der Schlaf ist einer der wichtigsten Faktoren für körperliche und psychische Gesundheit. Über 90 Prozent unserer Gesundheit hängen von einem gesunden und ausreichenden Schlaf ab (Prof. Dr. William Dement, 40 Jahre Schlafforschungs-Zentrum, Stanford Universität).

Mythos Frühjahrsmüdigkeit

In Anbetracht aufkommender frühlingshafter Gefühle wird verstärkt auch auf die Frühjahrsmüdigkeit hingewiesen. Es werden Lichttheorien, Vitamin-D-Insuffizienzen und vieles andere mehr bemüht, um einen mehr oder weniger schlüssigen Konnex zwischen Müdigkeit und Jahreszeit zu konstruieren.